Fotografie

Pakistan, 2011 für „Deutsche Welthungerhilfe“
Kambodscha, 2007 für „Deutsche Welthungerhilfe“
Argentinien, 2010 für „Brot für die Welt“
Kolumbien, 2010 für „Misereor“
Argentinien, 2010, freie Arbeit
Pakistan, 2006-2011 für „Kontinente“, „ADH“ und „Welthungerhilfe“
Brasilien, 2010 für „Kontinente“
Brasilien, 2010 für „Kontinente“
Südafrika, 2009 für „terre des hommes“
Pakistan, 2011 für „Kontinente“ und das „Kindermissionswerk“
Bolivien, 2010 und Pakistan, 2011 für „GIZ“ und „Kindermissionswerk“
Brasilien, 2009 und Pakistan, 2011, freie Arbeit und für „Kindermissionswerk“
Südafrika, 2009 und Brasilien, 2012 für „GIZ“ und „Brot für die Welt“
Guatemala, 2011 für „Misereor“
Pakistan, 2011 für „Deutsche Welthungerhilfe“
Kambodscha, 2013 für „Die Johanniter“
Brasilien und Ecuador, 2007 für „Christoffel Blindenmission“
Pakistan, 2006 für „Aktion Deutschland Hilft“
Pakistan, 2011 für „Kontinente“
Pakistan, 2011 für „Kontinente“
Paraguay, 2012 und Pakistan, 2011 für „Misereor“ und „Kindermissionswerk“
Brasilien, 2012 für „Brot für die Welt“
Haiti, 2010 für „Misereor“
Kolumbien, 2009 für „terre des hommes“
Pakistan, 2011 für „Kontinente“
Bolivien, 2010 und Ecuador, 2012 für „Welthungerhilfe“ und „Die Johanniter“
Pakistan, 2006 für „Welthungerhilfe“
Paraguay, 2012 für „Misereor“

Multimedia

Brasilien 2016, freie Arbeit (Florian Kopp und Sandra Weiss)
Haiti, 2013, freie Arbeit (Florian Kopp, Sandra Weiss, Uwe H. Martin, Frauke Huber)
Haiti, 2013, freie Arbeit (Florian Kopp, Sandra Weiss, Uwe H. Martin, Frauke Huber)

Profil

Der Schwer­punkt mei­ner foto­gra­fi­schen Ar­beit ist die Dar­stel­lung der Le­bens­la­gen un­ter­pri­vi­le­gier­ter Men­schen in Ent­wick­lungs­län­dern. Als So­zial­fo­to­graf ver­bin­de ich die Aus­drucks­mö­glich­kei­ten der Fo­to­gra­fie mit dem An­lie­gen, so­zia­le, öko­lo­gi­sche und wirt­schaft­li­che Miss­stän­de ei­nem brei­ten Pu­bli­kum sicht­bar zu ma­chen.

Im Auf­trag von Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen und so­zial en­ga­gier­ten Me­di­en er­stel­le ich seit 2005 Pro­jekt­do­ku­men­ta­tio­nen und Re­por­ta­gen zu so­zia­len und öko­lo­gi­schen The­men aus Af­ri­ka, Asi­en und La­tein­ame­ri­ka.

Bei mei­nen Ar­bei­ten pro­fi­tiere ich von mei­ner Aus­bil­dung als Di­plom-Geo­graf mit Schwer­punkt Ent­wick­lungs­geo­gra­fie und mei­ner prak­ti­schen Er­fah­rung als Ent­wick­lungs­hel­fer in Pa­ki­stan und Af­gha­ni­stan.

Zu­sam­men mit der Jour­na­lis­tin Sandra Weiss be­trei­be ich zu­dem die Agentur Weko Media. Wir er­stel­len Re­por­ta­gen zu so­zi­alen und öko­lo­gi­schen Themen in La­tein­ame­ri­ka. Da­bei setzen wir ne­ben klas­si­schen Bild-Text-Reportagen ver­mehrt auf mul­ti­me­dia­le Er­zähl­for­men und die Mög­lich­kei­ten des In­ter­nets.

Für die crossmediale Web-­Re­por­ta­ge "Auf­er­stan­den als Ru­ine - Ge­win­ner und Ver­lie­rer des Wie­der­auf­baus in Haiti" wur­den wir für den Grimme Online-Award 2015 no­mi­niert.

Soll­ten Sie In­ter­es­se an ei­ner Zu­sam­men­ar­beit haben oder Bil­der zu be­stimm­ten ent­wick­lungs­po­li­ti­schen The­men be­nö­ti­gen, schrei­ben Sie bit­te ei­ne E-Mail an fl.kopp@gmx.de. Ich freue mich über Ih­re Nach­richt.

Florian Kopp

Florian Kopp

Florian Kopp
geb. 27. Oktober 1975

1996-2003:
Geografiestudium in Osnabrück und Köln

2004 und 2006:
Hilfseinsätze in Afghanistan und Pakistan

seit 2005:
Freier Fotograf mit Sitz in Rio de Janeiro / Brasilien

Referenzen

Entwicklungspolitische Medien:

Agenturen und Vertrieb:

Beispiele:

Ich bin Mitglied des Fotografenverbandes Freelens e.V.

Reiseplanung

Länder und Projekte zwischen 2012 und 2015:

  • Brasilien: Deutsche EZ, Sozial- und Menschenrechtsarbeit, Multimediaprojekt: David gegen Goliath am Amazonas
  • Mexiko: Menschenrechte
  • Paksitan: Menschenrechte, Flut, Christentum
  • Argentinien und Paraguay: Landkonflikte, Public Health-Projekte
  • Costa Rica: Deutsche EZ
  • Ecuador: Wasserbau, Landwirtschaft, Menschenrechte
  • Kambodscha: Public Health, Friedensarbeit
  • Bolivien: Freiwilligenprogramm, Landwirtschaft, Straßenkinder
  • Haiti: Multimediaprojekt: "Auf­er­stan­den als Ru­ine - Ge­win­ner und Ver­lie­rer des Wie­der­auf­baus in Haiti", Wiederaufbauprogramme
  • Peru: Bergbau, Landwirtschaft, Straßeninder, Menschenrechtsarbeit
  • Indonesien: Banda Aceh 10 Jahre nach dem Tsunami
  • Kolumbien: Friedensprozess, Straßenkinder
  • El Salvador: Menschenrechte, Oscar Romero
  • Guatemala: Menschenrechte
  • Burkina Faso: Angepasste Landwirtschaft
  • Madagaskar: Menschenrecht, Landkonflikte, Sozialarbeit, Schule, Straßenkinder

Jahresplanung 2017*:

  • Februar: Kolumbien
    Schweizer Entwicklungshilfe, Menschenrechte, Sozialarbeit
  • März: Brasilien
    Pastoralarbeit, Menschenrechte, Arbeitsbedingungen
  • März: Haiti
    Nothilfe, Schweizer Entwicklungshilfe
  • April: Nord-Ost Brasilien
    Menschenrechte
  • Mai: Bolivien
    Kirchliche Sozialarbeit
  • Juni: Mexiko
    Menschenrechte, Migration, Sozialarbeit

* Änderungen dieser Planung ergeben sich oft kurzfristig. Sie können mich jederzeit ab Rio de Janeiro buchen.